Warum ist es so schwer über Liebe zu sprechen

Theaterwerkstatt mit der Klasse 7/2 der ISS Skalitzerstrasse Berlin/Kreuzberg

 

mit:

Edanur, Hatice, Mehmet, Abdul, Eyüp,Muhammed,Ahmet,Davut,       Lamia,Mohammed,Silvan,Esra

Lehrer: Dorothea Utz, Andreas Päpke

Leitung:Anja Scheffer,Silke Ballath,Christine Rieth

 


Entwicklung:


Stück:


Einen Monat lang hatten die Schülerinnen und Schüler der 7. Klasse der ISS Skalitzer Straße gemeinsam mit der Lehrerin Dorothea Utz und dem Lehrer Andreas Päpke sowie der Regisseurin und Schauspielerin Anja Scheffer, der Regieassistentin Christine Rieth und dem Bühnenbildner Hendrik Scheel das Theaterstück "Warum ist es so schwer über Liebe zu sprechen?" entwickelt und ein Bühnen- und Kostümbild entworfen.
Ausgehend vom Begriff Liebe wurde die deutsche Sprache in ihren unterschiedlichen Facetten (Kunstsprache, Hochsprache, Kiezsprache, Rap-Sprache u.a.) untersucht. Textfragmente aus der klassischen Literatur wurden ebenso zum Ausgangsmaterial für die Stückentwicklung wie selbstgeschriebene Gedichte oder Rap-Songs. Spielerisch wurden Sprachrhythmus, Metrik und Satzbau mit Hilfe von Improvisationen in konkrete Spielsituationen verwandelt und weiterentwickelt, bis ein kleines Theaterstück daraus erwuchs.

Präsentiert wurde das Stück mit großen Erfolg am 08. und 11. März 2013 in der ISS Skalitzer Straße. Außerdem wird es im April eine Wiederaufnahme der Inszenierung geben, sodass auch die umliegenden Grundschulen die Aufführung besuchen können.