in Zusammenarbeit mit Rebecca Singh

theatre local




  1. das "kleinste theater kanadas" befindet sich in einem atelier der whichwoodbarnsartscape in toronto.
    die hallen eines alten strassenbahndepots wurden für die zwecke ökologischer landwirtschaft, einem kindertheaterraum, ausstellungsräumen und zu wohn und arbeitsateliers für professionelle künstler
    umgebaut. es finden sich 12 grössere und 14 kleinere jeweils gleichförmige wohn und arbeitsräume.
    das "kleinste theater kanadas" gestaltet eines dieser ateliers für die zwecke der darstellenden kunst um. es entsteht ein wohn und arbeitsraum, eine theaterwerkstatt für schauspieler.
    der raum ist ebenerdig von der strasse aus ,durch einen kleinen vogarten , zugänglich. neben der eingangstür befindet sich das einzige ca 250cm x200cm grosse fenster. im inneren führen 4 stufen von der eingangstür ca 80cm nach unten. der raum hat eine gesamttiefe von 760cm. die vordere raumhälfte besitzt eine raumhöhe vo 300cm und raumbreite von 400cm. die hintere hälfte hat eine höhe von 265cm und breite von ca340cm.
    im prinzip muss man sich einen grossen und einen etwas kleineren würfel vorstellen die aneinander gestellt sind. auf der rechten raumseite bilden sie eine flucht von 760cm , wodurch sich auf der linken raumseite und an der decke ein verprung bildet. in der hinteren linken wand  führen 2 türen in die küche und das badezimmer,die türen sind 80cm breit und 200cm hoch.
    um den raum in eine theaterwerkstatt zu verwandeln und andereseits eine zweckmässige nutzung als wohnung zu gewährleisten , entstehen 4 baukörper aus holz: 1. eine tribühne/wintergarten, 2.eine seitenbühne/ wandschrank mit klappbett, 3.portal mit vorhang/raumteiler für privates schlafzimmer und 4. ein bühnenpodest mit einer drehscheibe.
    1.tribühne/wintergarten: vor der fensterseite ,links von der eingangstür ,steht ein 90cm hohes,90cm tiefes und 280cm breites podest.damit entsteht eine 2,5qm grosse fläche vor dem fenster auf strassenniveau. der souterrainartige raum erhält damit einen wintergartenartigen fensterausblick mit viel tageslicht.
    dieses podest beinhaltet ein system von grossen schubladen und klapppodesten ,aus denen sich eine
    tribühne mit 3 stufen von jeweils 85cm tiefe und 45cm höhe zusammensetzen lässt. die stufen können mit stühlen oder sitzkissen bestückt werden. so entstehen sitzplätze für 15 bis 20 zuschauer oder mitspieler.
    die klapppodeste können auch variabel im raum zusammengesetzt werden und erlauben so unterschiedlichste sichtverhältnisse zwischen "bühne" und " zuschauerraum", oder eine auflösung dieser trennung.

Ergebnis